-Anzeige-

Aspirin® im Vergleich: Darreichungsformen und Anwendungen

18. Juni 2018
8 Min.

Den Namen Aspirin® verbinden die meisten Menschen sofort mit Schmerzlinderung – und das in erster Linie durch die Tablette. Dabei bietet das Aspirin®-Sortiment weitaus mehr: von der Tablette über Granulat bis hin zur Brausetablette. Doch welche Darreichungsform eignet sich wann? In unserem Produktvergleich erfahren Sie alles Wichtige.

Aspirin®-Produkte auf einen Blick

Produkt Anwendung bei
Aspirin® Tablette leichten bis mäßig starken Kopfschmerzen
Aspirin® Migräne leichten bis mäßig starken migränebedingten Kopfschmerzen
Aspirin® Effect leichten bis mäßig starken Kopfschmerzen, die unterwegs auftreten
Aspirin® Plus C erkältungsbedingten Schmerzen, Kopfschmerzen und Fieber

Wirkstoff Acetylsalicylsäure – die Basis aller Aspirin®-Produkte

Unabhängig davon, für welches Aspirin®-Präparat Sie sich entscheiden – die Grundlage der Produkte bildet immer die Acetylsalicylsäure (ASS). Der Wirkstoff ist vielseitig und besitzt folgende Eigenschaften:

  • schmerzstillend
  • fiebersenkend
  • entzündungshemmend

Daraus ergibt sich eine grundlegende Anwendung der Acetylsalicylsäure bei

  • leichten bis mäßig starken Schmerzen sowie
  • Fieber.
Aspirin® gibt es auch als Brausetablette.

Doch wie genau funktioniert der Wirkstoff in Aspirin®? Die Acetylsalicylsäure entfaltet ihre Wirkung an bestimmten körpereigenen Botenstoffen, den sogenannten Prostaglandinen. Diese spielen eine wesentliche Rolle bei der Schmerzweiterleitung und -wahrnehmung im Gehirn. Wird ihre Bildung unterdrückt, sinkt infolgedessen auch die Empfindlichkeit der Schmerzrezeptoren. Die Folge: Schmerzen und Entzündungen lassen nach.

Weiterhin nimmt die Acetylsalicylsäure Einfluss auf den Bereich im Gehirn, der für die Regulierung der Körpertemperatur verantwortlich ist. Das bedeutet: Mithilfe des Aspirin®-Wirkstoffs kann auch Fieber gesenkt werden.

Tablette, Granulat und Co.: Welches ist das richtige Aspirin®-Produkt für Sie?

Der Wirkstoff in Aspirin® wird über den Mund (oral) eingenommen – sei es nun als Tablette, Granulat oder Brausetablette zum Auflösen. Welches Produkt Sie letztlich wählen, hängt in erster Linie von Ihren Beschwerden ab und zum Teil auch davon, welche Darreichungsform Sie bevorzugen.

Aspirin® Produkte ausgewählt?

Kopfschmerzen – für nahezu jede Situation gibt es ein geeignetes Aspirin® Produkt. Ob als klassische Tablette zum Einnehmen, als Brausetablette sprudelnd aufgelöst oder als Granulat für unterwegs ohne Wasser – allen gemein ist der enthaltene Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Sie haben sich bereits für ein Aspirin® Produkt entschieden? Dann bestellen Sie noch heute!

Kompetente Beratung, Service vor Ort: Aspirin® Produkte gibt es auch in der Apotheke. Wo sich die Nächste befindet, verrät Ihnen unser Apothekenfinder.

X

Aspirin® Tablette: Schneller Helfer bei Kopfschmerzen

Packshot Aspirin Tablette
Kopfschmerzen kennt wohl jeder – sie dürften die meisten Menschen schon mindestens einmal geplagt haben. Ob stechende, dumpfe oder pochende Schmerzen, eine rasche Schmerzlinderung ist dann gefragt. Bei leichten bis mäßig starken Kopfschmerzen hat sich die Aspirin® Tablette bewährt. Dank ihrer innovativen MicroAktiv-Technologie wirkt sie schneller als je zuvor: Möglich machen das die um bis zu 90 Prozent kleineren Wirkstoffpartikel und ein Zerfallbeschleuniger. Die Folge ist ein rascheres Auflösen der Tablette, wodurch der Aspirin®-Wirkstoff schneller in den Blutkreislauf gelangt. Das Ergebnis: Die Aspirin-Tablette wirkt so schnell wie nie und ist gut verträglich.

Die Aspirin® Tablette bietet zwei weitere Vorteile: Zum einen sind die Tabletten mit einem speziellen Überzug versehen, der das Schlucken erleichtert. Zum anderen ist die Mitnahme einzelner Tabletten möglich: Jede Tablette ist in einem separaten Blister verpackt, der sich individuell abtrennen und mitnehmen lässt.

Was tun bei Migräne?

Packshot Aspirin Migräne

Bei migränebedingten Kopfschmerzen können Betroffene auf Aspirin® Migräne zurückgreifen. Neben Acetylsalicylsäure enthält das Präparat noch sogenannte Pufferstoffe wie Natriumcitrat sowie Brausesalze, die für ein schnelles Auflösen der Tablette sorgen. Mit der Einnahme von Aspirin® Migräne können gleichzeitig auch Begleitsymptome (Übelkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit) gebessert werden.


Kopfschmerzen auch unterwegs lindern – mit Aspirin® Effect

Packshot Aspirin Effect

Schmerzen kommen nie gelegen – und vor allem unterwegs sind Kopfschmerzen mehr als unpassend. Was also tun, wenn einen das Hämmern oder Pochen hinter Stirn oder Schläfe plötzlich plagt? Die Lösung: Aspirin® Effect. Egal, ob Sie sich gerade auf dem Weg in die Arbeit befinden, mit Freunden treffen oder auf Reisen sind – im Unterschied zur Aspirin® Tablette lässt sich das Granulat ganz einfach ohne Wasser einnehmen und ist praktisch in Beuteln portioniert.

Dank der Acetylsalicylsäure (500 mg) entfaltet auch Aspirin® Effect seinen schmerzlindernden Effekt rasch und das bei gleichzeitig guter Verträglichkeit. Das Granulat ist somit der ideale Begleiter für unterwegs. Darüber hinaus hat Aspirin® Effect einen angenehmen Geschmack nach Cola und Orange.

Erkältungsbedingte Schmerzen und Fieber? Aspirin® Plus C!

Packshot Aspirin Plus C

Im Rahmen einer Erkältung kann es gleichzeitig zu mehreren Beschwerden kommen. Treten leichte bis mäßig starke Schmerzen (Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen) sowie Fieber auf, bietet die Brausetablette Aspirin® Plus C schnelle, verträgliche Hilfe. Der enthaltene Wirkstoff Acetylsalicylsäure besitzt sowohl schmerzstillende als auch fiebersenkende Eigenschaften. Des Weiteren hat die Brausetablette das Plus an Vitamin C; sie enthält als weiteren Wirkstoff noch zusätzlich Ascorbinsäure, besser bekannt als Vitamin C.

Aber warum sollten sich Anwender für die Aspirin® Brausetablette entscheiden? Ganz einfach: Der Vorteil besteht darin, dass die Wirkstoffe bereits beim Auflösen im Wasser aktiviert werden und so rascher in den Blutkreislauf gelangen. Außerdem nehmen Betroffene mit der Anwendung gleichzeitig Flüssigkeit zu sich, was während einer Erkältung besonders wichtig ist.

Fazit: Aspirin® – eine gute Wahl bei Schmerzen

Egal, für welche Darreichungsform Sie sich letztlich entscheiden – Aspirin® ist bei Schmerzen und anderen ausgesuchten Beschwerden ein bewährter Helfer. Schnell, effektiv und gut verträglich!




Pflichtangaben
Wirkstoffe:
Aspirin® Effect, Aspirin® 500 mg überzogene Tablette, Aspirin® Migräne: Acetylsalicylsäure
Aspirin® Plus C, Aspirin® Plus C Forte 800 mg / 480 mg Brausetabletten: Acetylsalicylsäure und Ascorbinsäure (Vitamin C)

Anwendungsgebiete:
Aspirin®Effect: Leichte bis mäßig starke Schmerzen, Fieber. Hinweis: Aspirin Effect enthält Aspartam. Bitte Packungsbeilage beachten!

Aspirin® 500 mg überzogene Tablette: Zur symptomatischen Behandlung von Fieber und /oder leichten bis mäßig starken Schmerzen wie z.B. Kopfschmerzen, Schmerzen im Rahmen eines grippalen Infekts, Zahnschmerzen sowie Muskelschmerzen.

Aspirin® Migräne: Akute Behandlung der Kopfschmerzphase von Migräneanfällen mit und ohne Aura. Hinweis: Aspirin Migräne enthält Natriumverbindungen. Bitte Packungsbeilage beachten!

Aspirin® Plus C, Aspirin® Plus C Forte 800 mg / 480 mg Brausetabletten: Leichte bis mäßig starke Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen, schmerzhafte Beschwerden, die im Rahmen von Erkältungskrankheiten auftreten (z. B. Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen); Fieber.

Hinweis: Aspirin Plus C und Aspirin Plus C Forte enthalten Natriumverbindungen. Bitte Packungsbeilage beachten!



Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland

Stand 07/2016
Mit Aspirin® bestens versorgt – jetzt kaufen!